Permalink

off

Teddybär-Krankenhaus 2016 im Uniklinikum Göttingen

Auch in diesem Jahr öffnet das Teddybär-Krankenhaus im Uniklinikum Göttingen ihre Pforten. Am Dienstag, den 26. und Mittwoch den 27. April 2016 behandeln in der Zeit von 8 bis 17 Uhr die Studierenden der Universitätsmedizin Göttingen aus den Fachbereichen Human- und Zahnmedizin die „kranken“ Kuscheltiere eurer Kinder.

Das gemeinnützige Projekt soll insbesondere Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter ansprechen. Ziel soll sein, die Ängste vor Arzt- bzw. Krankenhausbesuchen abzubauen und das Vertrauen in die medizinische Behandlung zu schaffen.

Teddybär-Krankenhaus 2016 im Uniklinikum Göttingen

Teddybär-Krankenhaus 2016 im Uniklinikum Göttingen

Zunächst muss der Krankheitsverlauf an der Anmeldung (in der Osthalle der UMG) erläutert und notiert werden. Anschließend geht es in den Wartebereich, hier werden die kleinen Patienten von den Teddydocs in weißen Kitteln abgeholt. Erst geht es in den „Zahni-Bereich“, hier werden erst einmal die Zähne gründlich geputzt. Danach geht es in den Behandlungsraum, wo die Kuscheltiere gründlich untersucht werden. Je nach Schwere der Krankheit muss er entweder in den OP, zum Röntgen oder zum Physiotherapeuten. Zum Schluss gibt es in der Apotheke noch die nötigen Schmerzbonbons ;).

Die Besichtigung des Rettungshubschraubers „Christoph 44“, wenn er denn nicht gerade im Einsatz ist, wird als besonderes Highlight den Besuch im Klinikum abrunden.

Infos

Autor: Sven

Beruf #Webworker | Heimat #Göttingen | Hobbys #Gadgets #Reisen #Basketballfan | Eigenschaften #EarlyAdopter #Geek | Weitere Blogs #VeilchenNews und #GoeBlog

Kommentare sind geschlossen.