Permalink

off

NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival in Göttingen

Auch in diesem Jahr gastiert der Norddeutsche Rundfunk mit dem „NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival“ in Göttingen. Vom 11. bis 13.09.2014 verwandelt sich Göttingen bereits zum dritten Mal zu einer Musik-Hochburg.

NDR Soundcheck Festival 2014

Die Künstler

Jan Delay & Disko No. 1
Dass er zu einer der wichtigsten Pop-Stimmen seiner Generation in Deutschland gehört, stellte er gerade erst mit seinem neuen Album „Hammer & Michel“ unter Beweis. Dieses schoss, wie die Vorgänger, wieder direkt auf Platz 1 der deutschen Charts.

Facts: 11.09.14, 19:00 Uhr / @ Stadthalle Göttingen

Clean Bandit
Mit ihrer Single „Rather Be” brechen die Briten von CLEAN BANDIT derzeit Rekorde. In den UK-Singlecharts ging es direkt auf die #1 und auch in Deutschland sind sie an der Spitze der Charts angekommen und haben somit schon jetzt allerbeste Aussichten das Rennen um den größten Sommerhit 2014 zu gewinnen. Spätestens beim Erklingen des Refrains hält es einen nicht mehr still – Gute Laune-Feeling garantiert! Mit ihrem Album, welches am 20.05 erscheint, geht die Erfolgsgeschichte um das junge Quartett in eine neue Runde. In diesem Sommer spielen CLEAN BANDIT vorrangig im Vereinigten Königreich, machen aber auch für ausgewählte Shows in Europa und in den USA Halt. Umso erfreulicher die Vier in Göttingen, bei einem ihrer wenigen Deutschlandkonzerte, live erleben zu können.

Facts: 11.09.14, 22:00 Uhr / @ Stadthalle Göttingen

Cris Cab
Mit seiner Hitsingle „Liar Liar“ feat. Pharrell Williams, schaffte Cris Cab es auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Singlecharts.
Der Lebenslauf des erst 19-jährigen US- Amerikaners mit kubanischen Wurzeln ist dabei alles andere als gewöhnlich für sein Alter: gefördert von Pharrell Williams und Wyclef Jean oder als special guest von T-Pain oder Gym Class Heroes spielt er bereits früh in der Star-Liga mit. Mit großem Enthusiasmus und einer einzigartigen Stimme schafft er einen Sound, in dem Pop, Reggae und Soul auf eine vollkommen neue Art zusammenkommen; – eindrucksvoll dokumentiert auf seinem im April erschienenen Album „Where I Belong“.

Facts: 12.09.14, 18:00 Uhr / @ Stadthalle Göttingen

Sam Smith
An den Erfolg der Singles “Latch” mit Disclosure und “La La La” mit Naughty Boy knüpft er mit seinem ersten eigenen Werk „Money On My Mind“ nahtlos an. Kaum eine längere Autofahrt mit eingeschaltetem Radio vergeht ohne die Songs des 21-Jährigen – und das ist auch gut so! Seine wunderbare Stimme bleibt einfach im Ohr. Die meisten seiner Konzerte können Hochverlegungen oder ein Ausverkauft verzeichnen und auch auf dem diesjährigen NDR 2 Soundcheck Festival wird er eines der Highlights sein. Einen Vorgeschmack auf seinen Auftritt gibt es mit seinem neuen Album „In The Lonely Hour“ sowie der aktuellen Single „Stay With Me“.

Facts: 12.09.14, 20:00 Uhr / @ Stadthalle Göttingen

London Grammar
Sein elektrisierendes Debüt zementierte den Ruf des britischen Trios als eine der aufregendsten und innovativsten aufstrebenden Bands des Jahres 2013. Im selben Jahr schafften sie mit dem Song „Strong“ ihren Durchbruch in Deutschland und platzierten ihn direkt in den Charts. Auftritte auf dem Glastonbury-Festival oder als special guests von The XX zeigten bereits, dass sie die spezielle Magie ihres Bandsounds auch auf die Bühne zu bringen wissen. Nach einem Festivalsommer, der sie durch ganz Europa führen wird, kann man sich davon dann auch in Göttingen live überzeugen.

Facts: 12.09.14, 21:30 Uhr / @ Deutsches Theater Göttingen

American Authors
Gerade veröffentlichten die New Yorker ihre Single „Best Day Of My Life“ auf dem deutschen Markt und stiegen damit direkt in die Charts ein. Ihr gerade erschienenes Album „Oh, What A Life“ macht die American Authors zu einer der großen Pophoffnungen diesen Jahres. Pop- und Rockwurzeln treffen auf vierstimmige Vocals, intelligente Texte und jede Menge Optimismus. In den USA sind sie durch zahlreiche Songs in Seriensoundtracks inzwischen weit mehr als ein Geheimtipp – selbst das amerikanische Fernsehen reißt sich inzwischen um die American Authors. In Europa sind die vier smarten Brooklynites flächendeckend live unterwegs. Ihr Auftritt beim NDR 2 Soundcheck Festival ist eines ihrer wenigen Deutschlandkonzerte.

Facts: 12.09.14, 23:00 Uhr / @ Junges Theater Göttingen

Family Of The Year
In ihrer Heimat USA haben sie längst den Geheimtippstatus hinter sich gelassen und sich zu echten Hoffnungsträgern hochgearbeitet. In Deutschland schaffte es ihre Single „Hero“ bereits im letzten Herbst in die Top 10 der Singlecharts. Mit ihrem angenehm nostalgischen Sound verbreitet das kalifornische Indie-Pop-Quartett das Flair von grenzenloser Freiheit, positiver Energie und der unbändigen Lust am Leben. Dazu passt natürlich perfekt, dass die „Family“ ( deren Mitglieder alle in einer WG zusammen gewohnt haben und von denen zwei tatsächlich Brüder sind), mittlerweile quasi gemeinsam „ on the road“ lebt. Aufgrund des großen Erfolges sind sie seit gut eineinhalb Jahren quasi durchgehend auf Tour durch Europa und die USA.

Facts: 13.09.14, 14:00 Uhr / @ Deutsches Theater Göttingen

Mighty Oaks
Drei Männer aus den drei Ländern USA, Großbritannien und Italien finden durch einen Zufall in Deutschland zu einer Band zusammen. Als Mighty Oaks schreiben sie ihre Erfolgsgeschichte von Berlin aus. Ihr Album „Howl“ landete gerade in Deutschland direkt in den Top 10 und ihre Single „Brother“ könnte ein echter Ohrwurm werden. Durch ihren charmanten Indie Folk mit Satzgesang und Akustikgitarre haben sie sich nicht nur in viele Herzen gespielt, sondern traten auch im Vorprogramm namhafter Unterstützer von Shout out Louds bis Kings of Leon auf.
Ihre Live-Qualitäten stellen sie nicht nur auf ihrer ersten Solo-Tour unter Beweis, sondern mit Sicherheit auch bei ihrem Konzert bei NDR 2 Soundcheck Neue Musik-Das Festival.

Facts: 13.09.14, 16:00 Uhr / @ Junges Theater Göttingen

Nico & Vinz
Aus Envy wurde NICO & VINZ. „Unsere Freunde nennen uns schon immer so.“ Den beiden Norwegern ist es wichtig, durch ihre Musik und Botschaft ein enges und nahes Verhältnis zu ihren Fans zu pflegen und so war klar, dass früher oder später dieser persönliche Name für die Band stehen sollte. Damit gehen die Jungs auch einen Schritt in Richtung weltweiter Launch und feiern mit ihrem Hit „Am I Wrong“ riesengroße Erfolge. Zur Zeit arbeiten die Jungs an der Fertigstellung ihres Albums, welches mit Sicherheit an den Erfolg der Hitsingle anknüpfen wird. Live zeigen sie, was ihre Musik bereits verspricht: an den Erfolg glauben und harte Arbeit zahlen sich aus, denn sie verstehen es, die ganze Masse mitzureißen.

Facts: 13.09.14, 18:00 Uhr / @ Stadthalle Göttingen

George Ezra
Ebenfalls noch sehr jung ist Singer/Songwriter George Ezra, der sich mit gerademal 20 in die beneidenswerte Rolle eines Newcomers gebracht hat, dessen Name in aller Munde ist. Sein Hit „Budapest“ schaffte es in neun Ländern in die Top 10 und trotzdem bleibt der sympathische Brite aus Hertford mit der tiefen, bluesigen Stimme auf dem Boden. „Ich hebe doch jetzt nicht ab, nur weil ich Musiker bin. Ich bin nur ein Typ mit einer Gitarre, nicht mehr“, sagt er über sich selbst. Das sahen die begeisterten Besucher seiner ausverkauften UK-Tour Anfang des Jahres allerdings ganz anders und auch sein Debütalbum „Wanted On Voyage“ wird ab Juni zeigen, dass seine eingängigen Blues-, Country- und Folk-inspirierten Popsongs sicherlich zu Größerem bestimmt sind.

Facts: 13.09.14, 19:30 Uhr / @ Deutsches Theater Göttingen

Finale Musikszene Deutschland:
Mit Andreas Bourani, Jupiter Jones, Sido, Mark Foster, Glasperlenspiel und Juli

Andreas Bourani
Schon 2011 sorgte er gleich mit seiner ersten Single „Nur in meinem Kopf“ für einen der meistgespielten Songs des Jahres, über 150. 000 verkaufte Alben und eine Goldene Schallplatte. Gerade wiederholte er mit der Vorabsingle „Auf uns“ seines Albums „HEY“ seinen großen Erfolg und stieg damit auf # 1 der deutschen Singlecharts ein.
Der Singer/Songwriter mit ägyptischen Wurzeln versteht es dabei immer wieder, eingängige Melodien und große Gesten mit einfühlsamen Texten und einer einzigartigen Stimme zu kombinieren. Sein Album „HEY“ lässt aber auch einen tiefen Blick in eine gereifte Persönlichkeit zu, die die bisherige Reise reflektiert. Andreas Bourani hat dafür große Pop-Songs geschrieben, die mit Ehrlichkeit und Nachvollziehbarkeit berühren. Wohl auch, weil sie nicht nur die guten Momente des Lebens feiern. Andreas Bourani profiliert sich hier nicht nur als Popstar mit Tiefgang, sondern auch als einer der besten Sänger Deutschlands. Eine Stimme mit Persönlichkeit, von der man noch viel erwarten darf, – und das ganz sicher auch live beim großen Finale Musikszene Deutschland des NDR 2 Soundcheck Festivals in der Lokhalle in Göttingen.

Jupiter Jones
Seit ihrem Superhit „Still“ sind Jupiter Jones wirklich bei allen angekommen. Aber die Reise zu Goldenen Schallplatten und vollen Hallen begann für das Quartett wesentlich früher.
Schon mit ihrem ersten Song von 2002 lieferten sie den Leitfaden ihrer Bandexistenz gleich selbst:“ Die Straße ist nicht immer eben – und gerade deswegen: Auf das Leben!“
Und Straßen haben die Vier von ihrem Proberaum in der Eifel aus mittlerweile gründlich kennengelernt. Kaum eine andere deutsche Band hat so unermüdlich und energiegeladen ihr Publikum live gesucht, gefunden und überzeugt; und das auf acht Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, sowie zwischen Bulgarien und Ankara.
Diesem Pensum und dem Rummel nach Goldalbum, Radio- ECHO und der Platinsingle „Still“ musste Sänger Nicholas Müller jetzt Tribut zollen, er hat die Band in Freundschaft verlassen.
Jupiter Jones machen, getreu ihrem obigen Motto, mit dem neuen Sänger Sven Lauer weiter und werden in dieser Formation auch die „Musikszene Deutschland“ in Göttingen rocken.

Sido
Er war der Junge mit der Totenkopfmaske, der Rapper aus dem Märkischen Viertel, für den nur die Straße und „Mein Block“ zählen. Mit provozierenden Texten und rüpeligem Gebaren setzte Sido sich an die Spitze einer neuen Hip Hop- Szene aus der Hauptstadt. Bald wurden Alben wie „Maske“ mit Gold oder Singles wie „Bilder im Kopf“ mit Platin veredelt.
Nachdem Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, beim Bundesvision Songcontest 2005 für den Song „Mama ist stolz“ seine Maske abnahm, verlagerte sich seine Karriere aber auch auf diverse Fernsehformate. Er war als Moderator und Juror tätig und wurde für MTV Unplugged aufgezeichnet, – eine Ehre, die vor ihm nur den Fanta Vier als einzigem deutschen Hip Hop Act zuteil wurde.
Nach Heirat, Kindern und Häuschen im Grünen feierte Sido im letzten Jahr mit dem Album „30-11-80“ (seinem Geburtsdatum) ein fulminantes Comeback als Rap-Star, dem eine ausverkaufte Tournee folgte.

Mark Foster
Es hat sich viel getan für den sympathischen Pfälzer seit seiner Tätigkeit als Sidekick für Comedian Kurt Krömer. Nach dem Achtungserfolg seines Debütalbums „Karton“ ist er gerade mit dem aktuellen Album „Bauch und Kopf“ in die Top 20 und der Single „Au revoir“ direkt in die Top 10 durchgestartet. Auf dem Album holt Mark Forster nicht nur mit Hilfe von Gaststars wie Sido oder Flo Mega zum ganz großen Wurf aus, sondern auch mit der Unterstützung eines Symphonieorchesters. Das Wroclaw Score Orchestra aus Breslau veredelte die Songs des 30-jährigen, dessen Mutter selber aus Polen stammt. Auch wenn er sicherlich nicht das gesamte Orchester mitbringen kann, – auf Mark Forsters Auftritt bei der NDR 2 Musikszene Deutschland kann man ganz besonders gespannt sein.

Glasperlenspiel
Der Überraschungserfolg beim Bundesvision Songcontest 2011 war für Glasperlenspiel der Startschuss für ihre Karriere. Mit ihrem Debütalbum „Beweg dich mit mir“ und der dazugehörigen Single „Echt“ setzten die beiden als Newcomer ein großes Ausrufezeichen – beide Veröffentlichungen wurden vergoldet. Im Jahre 2013 schafften sie dann mit dem Album „Grenzenlos“ nicht nur eine beeindruckende künstlerische Weiterentwicklung sondern stiegen auch bis auf Platz 8 der deutschen Albumcharts. Die zum Album gehörige Tour wurde aufgrund des großen Erfolges bis in den Herbst 2014 verlängert – ein Höhepunkt dabei wird sicherlich ihr Auftritt bei der NDR 2 Musikszene Deutschland in Göttingen werden. Im Gepäck hat das Duo dann auch die neue Single „Moment“( die am 13.06. erscheinen wird) und eine um 6 Songs erweiterte Version des Albums unter dem Titel „Grenzenlos in diesem Moment“.

Juli
Die aus Gießen stammende Band Juli komplettiert das grandiose Festival-Finale in der Lokhalle Göttingen. Der bekannteste Song ist wohl „Die perfekte Welle“ mit der die Band sich Mitte 2004 mehrere Monate in den deutschen Charts befand. Juli wird mit neuer Single und neuem Album „Insel“ im Gepäck die Lokhalle zum Kochen bringen.

Facts: 13.09.14, 21:00 Uhr / @ Lokhalle Göttingen

Zeitplan

Donnerstag, 11. September 2014

Freitag, 12. September 2014

Samstag, 13. September 2014

Stand: bzgl. Ticketkontingent 21.08.14

Tickets

Der Vorverkauf hat bereits begonnen und einige Konzerte sind leider auch schon ausverkauft. Einzeltickets für die Konzerte in der Stadthalle, im Jungen Theater und im Deutschen Theater kosten 15 Euro (zzgl. Gebühren), das Finale in der Lokhalle kostet 25 Euro (zzgl. Gebühren).

Die Tickets gibt es sowohl online im NDR Ticketshop, in den Geschäftsstellen des Göttinger Tageblatts sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Specials

Auf einer neuen, deutlich größeren Fläche wird NDR 2 in diesem Jahr die Outdoor-Bühne aufbauen. Mit dem Umzug der „NDR 2 City-Stage“ auf den Albaniplatz – direkt vor der Stadthalle – können bis zu 5000 Menschen alle Konzerte via Videowand live erleben. Elke Wiswedel und Jens Mahrhold werden auf der großen Bühne das „NDR 2 Soundcheck Spezial“ moderieren, Talks und Interviews mit den Stars führen. Auch Unplugged-Auftritte der Festivalstars sind selbstverständlich 2014 wieder Bestandteil der Planungen.

Autor: Sven

Beruf #Webworker | Heimat #Göttingen | Hobbys #Gadgets #Reisen #Basketballfan | Eigenschaften #EarlyAdopter #Geek | Weitere Blogs #VeilchenNews und #GoeBlog

Kommentare sind geschlossen.