Permalink

2

Göttingen erhält ab 1. November neues Busliniennetz

*** Wichtige Aktualisierung am Ende des Beitrags ***

Ihr habt es mit Sicherheit bereits mitbekommen, denn langsam aber sicher geht es in die heiße Phase: Die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) bereiten gerade alles für die aufwendigsten Veränderungen aller Zeiten vor.

Neues Busliniennetz der GöVB

Am Samstag, den 1. November 2014 ist es soweit – das neue System startet. Das Göttinger Busliniennetz wurde komplett überarbeitet und an viele neue Gegebenheiten angepasst. Das heißt zusammengefasst:

  • neue Liniennummern, Direktverbindungen und Nachtbuslinien
  • neue Anschlussverbindungen in der Innenstadt
  • Fahrtenangebot im 15-Minuten-Takt auf den Hauptstrecken und neu in Nikolausberg
  • verbesserte morgendliche Anbindung des Bahnhofs (montags – freitags)
  • samstags längeres dicht getaktetes Fahrtenangebot
  • verbesserte Anbindung von den Zietenterrassen, Klinikum und Kauf Park

Im Detail sieht es wie folgt aus:

Neue Liniennummern

Mit den neuen Liniennummern werden Weg und Endpunkt einer Linie eindeutig gekennzeichnet. Einige der Linien splitten sich auf ihrer Strecke zum Endziel, um verschiedene Bereiche abzudecken. So wird Göttingen noch flächendeckender erschlossen. Die meisten Linien werden dabei zu Linienpaaren gebündelt, so dass sich auf vielen Hauptachsen ein dichter Takt bildet.

Umsteigemöglichkeiten Innenstadt und Bahnhof

Der Wechsel zwischen einzelnen Linien wird schwerpunktmäßig weiter in der Innenstadt und am Bahnhof stattfinden; jedoch wesentlich entspannter als bisher. Die Busse werden zeitversetzt an- und abfahren, so dass ein bequemer Umstieg möglich ist.

Hauptverkehrszeit am Samstag ausgedehnt

Weiterhin wird die Hauptverkehrszeit samstags verlängert. Durch veränderte Ladenöffnungszeiten gilt länger ein dicht getaktetes Fahrtenangebot. So kann man samstags bis ca. 18 Uhr entspannt einkaufen und bummeln – und danach mit dem Bus nach Hause fahren.

Direktverbindung für die Uni-Nord

Auch eine direkte Verbindung zwischen Bahnhof und Uni-Nord konnte wieder eingerichtet werden: Die Linie 23 fährt vom Bahnhof den Campus, das Klinikum sowie den Uni-Nord-Bereich an, bevor sie am Faßberg endet.

Neues Nachtbusnetz

Dank der Einführung des Semestertickets gilt zusätzlich ein neues, umfangreiches Nachtbusnetz mit acht Nachtbuslinien: das Nachtliesel. In den Nächten auf Samstag und Sonntag fahren die Busse stündlich in die Innenstadt bzw. in die Stadtteile und bringen auch nachtaktive Fahrgäste sicher an ihr Ziel.

Zu guter Letzt

Um sich besser orientieren zu können, wurden einige Haltestellen umbenannt. Eine eindeutige Zuordnung ist einfacher geworden. Durch leicht veränderte Linienwege wurden neue Haltestellen eingerichtet, andere gestrichen.

Die wichtigsten Links zum Thema

Wichtige Aktualisierung vom 08.04.2015

Die GöVB hat reagiert und ihren Bus-Fahrplan nochmals überarbeitet. Weitere Infos dazu gibt es im neuen Beitrag.

Autor: Sven

Beruf #Webworker | Heimat #Göttingen | Hobbys #Gadgets #Reisen #Basketballfan | Eigenschaften #EarlyAdopter #Geek | Weitere Blogs #VeilchenNews und #GoeBlog

2 Kommentare

  1. Bin gespannt! Das alte Netz habe ich mir erst gar nicht eingeprägt. Letztes Jahr gab es ja Bürgerforen zum Thema, um den Bürger und Busnutzer besser in die Planungen einzubinden. Aber wie das oft so ist, wurde mehr gemeckert als die Chance der Beteiligung zu nutzen. Tja.

  2. Pingback: GöVB reagiert und aktualisiert ihren Bus-Fahrplan